Archiv der Kategorie: Katzenklappen mit Sensor/Chip

Katzenklappen mit einem Sensor werden über einen Chip geöffnet, den die Katze an sich trägt. Vorteil: Du bestimmst, welche Katze ein- und austreten darf!

Mikrochips für Katzenklappen

Die sogenannten Mikrochips sind winzige Implantate, die ungefähr so groß sind wie ein Reiskorn. Mit Hilfe des Mikrochips kann Deine Katze eindeutig identifiziert werden. Ein spezielles Halsband (z.B. mit Name und Adresse) ist daher nicht mehr notwendig. Du kannst den Chip beispielsweise bei Tasso registrieren. Sollte Deine Katze dann einmal im Tierheim oder bei einem Tierarzt abgegeben werden, können sie dort über ein Lesegerät jederzeit seinem Besitzer / seiner Besitzerin zugeordnet werden.
Weiterlesen

Funktionsweise einer Katzenklappe mit Chip-Sensor

Bei einer klassischen Katzenklappe öffnet die Katze die Klappe durch einfachen Druck gegen die Klappe. Die Klappe kann dabei nicht unterscheiden, wer sie benutzt. Dadurch können auch ungebetene Gäste den Eingang benutzen.

Genau dort setzen die Katzenklappen mit einem Chip-Sensor an: Sie erkennen anhand des Chips, den die Katze an sich trägt ob der Durchgang geöffnet werden darf oder nicht. (Beispielgrafik: Sureflap)
Weiterlesen

Katzenklappe mit Chip-Sensor – TOP 10

Wer eine Katzenklappe mit Chip-Sensor kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Grade wenn man zum ersten Mal eine solche Klappe anschafft, ist es nicht einfach eine Entscheidung zu treffen.

Die TOP 10 der Katzenklappen mit Chip-Sensor als Entscheidungshilfe

Eine der besten Möglichkeiten eine gute Katzenklappe zu finden ist es, sich an den Erfahrungen und Empfehlungen anderer Katzenbesitzer zu orientieren. Wir haben Euch daher auf dieser Seite die aktuellen Top 10 (sortiert nach Kundenbewertung) der Katzenklappen mit einem Sensor für Chips zusammengestellt.

Weiterlesen